• Migrationsrecht in Zeiten der Pandemie – quo vadis?
    Bd. 4 (2021)

    Im Dialog – Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 4|2021

    Migrationsrecht in Zeiten der Pandemie – quo vadis?
    (Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht 2021)

    Herausgegeben von: Constantin Hruschka, Constanze Janda, Konstanze Jüngling

    Die Beiträge diskutieren diejenigen migrationspolitischen und -rechtlichen Entwicklungen und Herausforderungen, die im Zuge der Corona-Krise neu hinzu gekommen sind, verdeckt wurden oder aber wie in einem Brennglas verschärft wurden. Ziel ist es, Perspektiven für eine humane Ausgestaltung des Rechtsgebiets zu öffnen beziehungsweise neu in Erinnerung zu rufen.

  • Von Hinterzimmern und geheimen Machenschaften. Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart
    Bd. 3 (2020)

    Im Dialog – Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 3|2020

    Von Hinterzimmern und geheimen Machenschaften. Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

    Herausgegeben von: Johannes Kuber, Michael Butter, Ute Caumanns, Bernd-Stefan Grewe, Johannes Großmann

    Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Dank neuer Kommunikationstechnologien verbreiten sie sich schneller als je zuvor. Doch schon seit Jahrhunderten versuchen Menschen, sich das Unbegreifbare und vermeintlich Böse als geheime Machenschaften fremdartiger oder allmächtiger Akteure zu erklären.

    Anhand konkreter historischer Beispiele wird der Frage nachgegangen, welchem Wandel Verschwörungsdiskurse im Lauf der vergangenen Jahrhunderte unterlagen und inwieweit die Anwendung zeitgenössischer Analysekonzepte auf Phänomene der Vergangenheit zu einem besseren Verständnis sowohl historischer als auch aktueller Verschwörungstheorien beitragen kann. Unter welchen Umständen waren diese Erzählungen erfolgreich, wie leben sie bis heute fort und welchen Beitrag können der Geschichtsunterricht oder die außerschulische Bildungsarbeit zu einem kritischen Umgang mit den zum Teil demokratiefeindlichen Verschwörungstheorien leisten?

  • Deutsche und europäische Migrationspolitik – Bewährungsprobe für die Menschenrechte (Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht 2019)
    Bd. 2 (2019)

    Im Dialog – Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg Stuttgart 2|2019

    Deutsche und europäische Migrationspolitik – Bewährungsprobe für die Menschenrechte 
    (Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht 2019)

    Herausgegeben von: Klaus Barwig, Constantin Hruschka, Constanze Janda, Konstanze Jüngling

    Im Ringen um eine humane Migrationspolitik kommt den Menschenrechten eine Schlüsselrolle zu: Beim Umgang mit MigrantInnen, zumal mit Schutzbedürftigen, zeigt sich die Bedeutung der Menschenrechtsidee als Basis des Miteinanders. Die Beiträge überprüfen die menschenrechtlichen Gesichtspunkte aktueller Politik und suchen nach Möglichkeiten ihrer Stärkung.

  • Titelseite von Im Dialog. Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 1/2019: Aufwachsen mit Medien – Mediensozialisation und -kritik heute (41. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik) Aufwachsen mit Medien – Mediensozialisation und -kritik heute (41. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik)
    Bd. 1 (2019)

    Im Dialog – Beiträge aus der Akademie der Diözese Rottenburg Stuttgart 1|2019

    Aufwachsen mit Medien – Mediensozialisation und -kritik heute
    (41. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik)

    Herausgegeben von: Ulrike Bischof (GMK), Ingrid Bounin (LMZ), Julia Kieninger (LFK), Johannes Kuber (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart), Christina Reich (Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart), Karl-Ulrich Templ (lpb), Oliver Turecek (SWR), Susanne Zeltwanger-Canz (Evangelisches Medienhaus GmbH)

    Der Einstieg in die Medienwelt will gut vorbereitet sein – eine große Aufgabe für Familien. Die hier versammelten Beiträge der Stuttgarter Tage 2018 beschäftigen sich damit, was Eltern für eine gelingende Medienerziehung brauchen und diskutieren aktuelle Medienstudien.

1 - 4 von 4 Treffern